Traditionelle bayerische Feste

Feste

Die weite Welt lockt

Feste außerhalb des Jagdhofs

Das Wellnesshotel Jagdhof liegt in einer Region, die in Deutschland ihresgleichen sucht. Die Schönheiten der Natur und der majestätische Bayerische Wald mit seinen Bergen bieten zu jeder Jahreszeit ungeahnte Möglichkeiten. Erschließen Sie unbekannte Welten auf großartigen Ausflügen. Lernen Sie das Brauchtum der Einheimischen kennen. Und das geht am besten, wenn Sie mit ihnen feiern. Allein in Röhrnbach können Sie ein großartiges Dorffest erleben, dazu erwarten Sie das Pandurenfest in Spiegelau sowie das Passionsspiel und das Schmalzlerfest in Perlesreut. Oder feiern Sie mit den Grafenauern das 500 Jahre alte Säumerfest. Es gibt viele Gelegenheiten in unserer Umgebung!

Blasmusik-Konzerte in Niederbayern

Feste und Veranstaltungen in Röhrnbach

Wenn Sie den Jagdhof besuchen, schauen Sie doch einmal in Markt Röhrnbach vorbei. Der malerische Ort lädt nicht nur zu einem schönen Spaziergang ein, sondern hat auch das ganze Jahr über Abwechslung zu bieten. Dabei sind es natürlich meist die Einheimischen selbst, die ihre Feiern und Feste mit viel Liebe und großem Einsatz organisieren. Der Veranstaltungskalender in Röhrnbach im Bayerischen Wald enthält dementsprechend viele Dorffeste und kirchliche Feiern. Immer wieder erfreuen Musikkonzerte die Zuhörer aus nah und fern. Besuchen Sie am 3. Sonntag im August den traditionellen Flohmarkt mit vielen Angeboten. Jedes Jahr locken der Ostermontags-Kirta und der Kersch-Kirta Anfang Juli. Als Zuschauermagnet zeigt sich das jährlich veranstaltete Frühlingssingen der Liedertafel, bei dem einiges an musikalischer Vielfalt geboten wird. Die Kleinsten freuen sich über die Spielplätze und den Bewegungsparcour. Immer wieder entspannend ist die beschauliche Pferdekutschfahrt.

Marktrichtertage in Waldkirchen

Marktrichtertage & Waldkirchner Rauhnacht

Seit 1979 finden im Juli in Waldkirchen die Marktrichter-Tage statt, bei denen man in die Zeit  zurückversetzt wird, als der Markt Waldkirchen noch zum Fürstbistum Passau gehörte. Dabei wird das Stadtzentrum zur historischen Bühne und die Lokal-Prominenz und unzählige Laienschauspieler schlüpfen in barocke Gewänder. Zwei Tage dauert das Spektakel, an denen über 150 Darsteller mit Reitern, Kutschen und Fahnenschwingern teilnehmen. Erleben Sie die „Ehehaft“ hautnah und fühlen Sie sich ins Jahr 1770 zurückversetzt.

„Heit is d’Rauhnacht, wer hat’s auf`bracht!“ Am 5. Januar eröffnet „die Rauhnacht“ den Reigen der Brauchtumsfeste, so auch in Waldkirchen im Bayerischen Wald. In der Nacht vor dem Dreikönigsfest treiben die sündigen Seelen, die einmal den Teufel beschworen, ihr schaurig-schönes Unwesen. Die kunstvoll angefertigten Masken symbolisieren die Wiederkehr dieser Dämonen, die als „Wilde Jagd“ über das Land brausen. Zu Ihrem Gefolge gehören Druden, Hexen, Teufel und Tod. Höhepunkt ist die Verbrennung einer Strohpuppe am Galgen, die das Böse darstellen soll. Danach ziehen die Rauhnudl-Sänger von Haus zu Haus und erbitten eine kleine Gabe, die sogenannte „Rauhnudl“. Ursprünglich wurden dabei ausgezogene Krapfen verteilt.

Das historische Pandurenfest

Das Pandurenfest in Spiegelau

Im zweijährigen Turnus findet eines der bekanntesten Feste der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald statt – das historische Pandurenfest in Spiegelau. Mit diesem Fest wird an die Zeit des „österreichischen Erbfolgekrieg“ (1740-1748) erinnert. Pandurenobrist „Franziskus Freiherr von der Trenck“ mit seiner tausend Mann starken, wilden Horde versetzte damals den ganzen Bayerischen Wald in Angst und Schrecken, um seiner geliebten Kaiserin Maria Theresia den Thron zu retten. Beim Pandurenspiel wird die Übergabe des Ortes Spiegelau an den Oberst Trenck nachgestellt. Aber keine Angst, das Säbelrasseln hört man dieser Tage nur beim farbenfrohen Festumzug und den Auftritten verschiedener historischer Gruppen. Gaukler, Trommler, Fechter, Sänger sowie alte Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe sorgen mit ihren Vorführungen für beste Unterhaltung und versetzen die Besucher in das Jahr 1742. Mischen Sie sich unter das Panduren-Volk beim bunten Markttreiben, bestaunen Sie das Lagerleben und lassen Sie sich Pandurenbier und -braten schmecken. Für die jungen Gäste wird ein spannendes Kinderprogramm geboten. Drei Tage lang im Juni, von Freitag bis Sonntag, wird gefeiert, gelacht und getanzt.

Passionsfestspiel in Perlesreut

Passionsspiel & Schmalzlerfest in Perlesreut

Bereits im 17. und bis weit ins 18. Jahrhundert hinein fanden in Perlesreut die ersten Passionsspiele statt. Damals wurde eine Passionskomödie aufgeführt und im Freien eine Passionsprozession abgehalten, bei der das Leiden Christi dargestellt wurde. Im Zuge der Säkularisation wurden diese Aufführungen Mitte des 18. Jahrhunderts in Bayern seitens der Kirche verboten. Im Jahre 2005 ließen die Perlesreuter die alte Tradition wieder aufleben. Seitdem ist diese historische Aufführung ein fester Bestandteil, in der über 100 Laienschauspieler über die letzten Stunden und die Auferstehung des Herrn Jesu Christi erzählen, gemäß den Inhalten der Evangelien und inspiriert durch das Geschehen vor etwa 2000 Jahren. Bühnenbild, Gewänder und Gesang lassen die biblische Geschichte wieder aufleben, transportieren sie aber mit frischem Wind in unsere moderne Zeit.

Jedes 3. Wochenende im Juli wird in Anlehnung an die Geschichte des Schnupftabaks und der früheren wirtschaftlichen Bedeutung für den Markt Perlesreut das „Schmalzlerfest“ veranstaltet. Höhepunkt dieses Festes ist der sonntägliche Schnupferwettbewerb (bekannt durch Funk und Fernsehen). Hier kann jeder mitmachen, ob altbewährter Schnupftabakkonsument oder Neuling, selbst Urlaubsgäste machen dabei keine schlechte Figur. Im Rahmen des Schmalzlerfestes finden weitere Attraktionen statt, z.B. ein großer Pferdemarkt, Hubschrauberrundflug und einiges mehr. 

Pferdekutsche beim Säumerfest

Kinderfest in Grafenau mit Zauberer

Säumerfest & Kinderbärchenfest in Grafenau

Jedes Jahr wird die Zeit ein halbes Jahrtausend zurückgedreht und zwar immer am ersten Samstag im August in Grafenau, der ältesten Stadt des Bayerischen Waldes. Mit einem historischen Salzsäumerzug, mittelalterlichem Markttreiben am Stadtplatz, viel Komödiantenspiel und Musik erinnert Grafenau an die 650-jährige Geschichte der Stadt. Einst wurde das kostbare Salz aus dem Salzkammergut über die Donau und den Inn nach Passau und Schärding geschifft und von dort von den Säumern mit ihren Pferden ins Böhmische geschafft. Auf beschwerlichen Wegen führten die Steige. Eine davon war die Gulden Strass, die über Grafenau und die Blauen Säulen nach Bergreichenstein führte.  Grafenau war wichtiger Rast- und auch Handelsplatz für die Säumer und verdankte dem Salzhandel seine Stadterhebung im Jahre 1376 durch Kaiser Karl IV. Beim großen historischen Säumerfest ziehen die Säumer mit ihren Pferden in die Stadt ein, auf deren Stadtplatz es von 10 bis 22 Uhr bunt zugeht. Die bärtigen Salzsäumergesellen halten am Freitag ein Nachtlager auf dem Hofmarkplatz in Haus im Wald (8 km von Grafenau entfernt) und ziehen am Samstag mit Pferden und Planwagen traditionsgemäß über den Haselberg in Richtung Grafenau, wo sie erneut ihr Säumerlager aufschlagen. Auch das alte Handwerk einstiger Zünfte, wie Töpfer, Sattler, Weber, Besenbinder und Holzschuhmacher stellen sich dar. Das mittelalterliche Markttreiben am Grafenauer Stadtplatz beginnt bereits in den Vormittagsstunden und wartet mit regionalen Schmankerln, viel Gaukeley, Ritterkämpfen, Musik, Säumerküchen, einer Bummelmeile und Spielspaß für die Jüngsten auf.

Knapp zwei Wochen später, Mitte August, findet im BÄREAL KurErlebnispark in Grafenau das Kinderbärchenfest statt, das immer wieder eine hochkarätige Veranstaltung für Familien ist. Hier gibt es zahlreiche kindgerechte Stationen voller Spiel, Spannung und Spaß, welche für überdimensionales Familienvergnügen sorgen. Auf dem Programm des großen Kinderbärchenfestes stehen Attraktionen wie Ponyreiten, Alpakas, Riesenspringburg, Mega-Rutsche, Edelsteinsuche, Kinderschminken, Bastelstationen, Knödelkochkurs, Aktionen am Tor zur Wildnis, Bootsfahren, Bogenschießen, Minigolf, Abenteuerspielplatz und viele andere Mitmach-, Spiel- und Erlebnisstationen (jährlich individuelles Programm). Der Eintritt ist frei.

Geschichte erleben

Kulturelles aus dem Bayerwald

Wir verwenden Cookies

Die Einstellungen können jederzeit in der Datenschutzerklärung geändert werden.