Château Sociando Mallet

Jean Gautreau kaufte das Weingut 1969, wobei die Geschichte bis ins Mittelalter zurück reicht. 1969 verfügte Sociando Mallet über gerade einmal eine Rebfläche von etwa 5 Hektar. Nach und nach kaufte Gautreau Flächen hinzu. MIttlerweile hat das Gut eine Größe von etwa 85 Hektar. Aufgeteilt sind diese in ungefähr: 44% Cabernet Sauvignon, 50% Merlot, 4% Cabernet Franc und 2% Petit Verdot. Das Durchschnittsalter der Restöcke liegt bei etwa 35-40 Jahre. Der 2. Wein heißt Demoiselle de Sociando Mallet. Stand 2020 ist das Weingut nicht mehr in der Cru Bourgeois-Klassifizierung.

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht



Cookie Hinweis

Die Einstellungen können jederzeit in der Datenschutzerklärung geändert werden.