Bodegas Roda

Benannt ist die Bodega nach Mario Rotllant und Carmen Daurela die im Jahre 1987 ins Rioja kamen.Ebenso im Team waren Augustin Santolaya als Önologe und Carlos Diez als verantwortlicher für die Kellerei.
Bayerischer Wald

 

Gelegen ist sie im berüchtigten Bahnhofsviertel (Barrio de la Estación) von Haro. Direkt in der Nachbarschaft befindet sich die Bodega López de Heredia. Neben der Bodegas Roda wird auch noch die Bodegas Harro bewirtschaftet.
 
Insgesamt 21 Parzellen mit einer Gesamtfläche von etwa 150 Hektar in den besten Lagen der Rioja Alta und Alavesa wurden gekauft. Der erste Jahrgangwar der 1991er.. allerdings kam dieser aufgrund der nicht zufriedenstellenden Qualität nie auf den Markt.

Die Reben haben ein Alter zwischen 30 und 90 Jahren. Es werden auch nur Trauben aus mindestens 30 Jahre alten Rebstöcken verarbeitet. Jüngeres Lesegut wird nicht verarbeitet. Der Wein der nicht den Anforderungen entspricht wird als Fassware an andere Winzer verkauft.

Der erste Roda I kam 1996 auf den Markt; Cirsion im Jahr 1998; Sela im Jahr 2008.

Bayerischer Wald

 

 

 

(Bilder bereitgestellt von Bodegas Roda)

 

Zurück zur Übersicht

 

 

 

 



Bayerischer Wald

Bayerischer Wald

Bayerischer Wald