Bellavista

Die Geschichte des Weingutes Bellavista ist recht jung. Gegründet wurde das Gut 1977 von Vittorio Moretti. Selbiger startete als Bauunternehmer. Als Önologen konnte er damals Mattia Vezzola verpflichten. Es wird seit Anfang an auf Handarbeit gesetzt und ebenfalls auf eine lange Reifezeit in Holzfässern. Zum Weingut gehören mittlerweile 190 Hektar Rebfläche. Für die Gärung des Mostes gibt es 1.250 kleine Holzfässer mit einem Fassungsvermögen von 228 Litern. Die Jahresproduktion von Bellavista beläuft sich auf etwa 1.200.000 Flaschen.

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht



Bayerischer Wald

Bayerischer Wald

Bayerischer Wald