Museumsdörfer in Finsterau und Tittling im Bayerischen Wald


Die beiden Museumsdörfer in Tittling und Finsterau im Bayerischen Wald sind von unserem Hotel in Bayern in nur wenigen Autominuten erreichbar. Ein Ausflug ist ein besonders lehrreiches Erlebnis für die ganze Familie.


Museumsdörfer im BayerwaldMuseumsdorf Finsterau Bayerischer Wald

Ein tolles Erlebnis zu jeder Jahreszeit ist das Freilichtmuseum Finsterau im Bayerischen Wald. Dort wird das ländliche Bauen, Wohnen und Wirtschaften in den Gebäuden bis ins kleinste Detail aufgezeigt. Besonderen Besucher Ansturm gibt es immer bei Musikantentreffen, Brauchtumsvorführungen, Kochkursen und Kirchweih.

Die Vergangenheit des Bayerischen Waldes

Deftige, heimische Gerichte und Schmalzgebackenes zur Stärkung gibt es in der urgemütlichen Museumsgaststätte "Ehrn". Die natürlichen Kostbarkeiten aus der Region des Bayerischen Waldes sind in der integrierten "Kräuterey" erhältlich. Aus dem ganzen Bayerischen Wald sind Bauernhäuser, vollständige Höfe, eine Dorfschmiede und ein Straßenwirtshaus im Museumsdorf in Finsterau in Bayern versammelt. Unter freiem Himmel entfaltet sich ein begehbares Stück vergangener Wirklichkeit.

Die Dorfschmiede

Für alles, was mit Eisen zu tun hatte, waren die Bauern auf den Dorfschmied angewiesen, deshalb genoß er auch meist ein besonderes Ansehen. Er fertigte die Beschläge für die Wagen, Pflüge und Eggen, er schmiedete Fenster- und Türbeschläge, machte Ofentürl, Ketten und einfache Schlösser. Und er war für das Beschlagen der Pferde und Zugochsen zuständig, die Huf- und Klauenpflege miteingeschlossen. Die Schmiede im Museumsdorf in Finsterau stammt aus Grattersdorf im Landkreis Deggendorf.

Weiterlesen: Ausflug zum Museumsdorf


Museumsdorf Tittling im Bayerischen WaldMuseumsdorf Tittling in Bayern 

Hier lernen Sie die historischen Bauformen des Bayerischen Waldes aus der Zeit von 1580 bis 1850 kennen.

Mit einer Fläche von 20 ha und mehr als 150 Gebäuden ist es eines der größten Freilichtmuseen in Europa.

Zugleich beherbergt es mit über 60.000 Objekten die größte volkskundliche Sammlung des Bayerischen Waldes. Das Museum im Bayerischen Wald befindet sich außerdem in der Liste "national wertvolles Kulturgut".

 

Vom Großbauern bis zum Tagelöhner

Die komplexen Hofanlagen der Großbauern sind hier ebenso vertreten wie die einfachen Wohnungen der Kleinbauern, Tagelöhner und Inleute. Mühlen und Werkstätten zahlreicher Handwerke aber auch Dorf- und Wegekapellen und die älteste Volksschule Deutschlands vervollständigen die verschiedenen, regionaltypischen Dorfensembles.

Die Herkunft der Gebäude

Gebäude im Museumsdorf Bayerischer Wald kommen aus allen Teilen des Bayerischen Waldes. Von der Donauebene bis zum Böhmerwald und vom Wegscheider Land an der österreichischen Grenze bis zum Oberen Bayerischen Wald bei Cham, die altertümlichen Schätze haben weite Wege hinter sich und versammeln sich nun im Museumsdorf Tittling in Bayern.


Paar beim Wandern im Bayerischen WaldBayerns Landschaft – Ein perfektes Urlaubsziel

Möchte man die Landschaft Bayerns beschreiben, kommen einem meist zuerst die Berge in den Sinn. Schließlich prägen die Alpen unsere Landschaft unverkennbar und zählen noch dazu zu den beliebtesten Ausflugszielen. Genau wie unsere Gebirge, gehören auch die großen Wälder, Flüsse und Seen zu Bayerns Landschaft. Ihnen verdanken wir die Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen und die Möglichkeit, sich aus der Stadt zurückzuziehen und die unberührte Natur zu genießen. Natürlich gibt es auch innerhalb Bayerns große landschaftliche Unterschiede. Gerne möchten wir Ihnen mehr aus Niederbayern, der Heimat des Jagdhofs, erzählen.

Niederbayerns Landschaft – die grüne Idylle

Auch die Landschaft in Niederbayern kann dank des Bayerwaldes, ein ca. 100 km langes Mittelgebirge, als bergig beschrieben werden. Dieses Mittelgebirge zieht sich entlang der bayerisch-tschechischen Grenze und wurde als Nationalpark erklärt. Da sich die Natur ganz ohne menschlichen Einfluss ausbreiten darf, entsteht in dem Nationalpark ein regelrechter Urwald. Der Bayerwald zählt mitsamt seiner weiterführenden Fläche auf der tschechischen Seite, als Böhmerwald bekannt, zu den größten Waldgebieten Europas und trägt darum Stolz den Titel „Das Grüne Dach Europas“. Bei einer Wanderung durch den Urwald kann man unter anderem Bergseen, Wasserfälle, Moore und Schluchten entdecken. Niederbayerns Landschaft zeichnet außer Gebirgen und Wäldern auch noch die bekannten Flüsse Donau, Ilz und Regen. Besonders beliebt sind Bootsfahrten oder Wanderungen entlang der Ströme.

Um Bayerns Landschaft noch detaillierter zu beschreiben, möchten wir Ihnen nun eine Region vom Bayerischen Wald vorstellen: Die Region Nationalpark Ferienland Bayerischer Wald, in der Sie auch unser Wellnesshotel finden.

Bayerns Landschaft: Nationalpark-Ferienland Bayerischer Wald

Wer von unserem Hotel aus die Landschaft in der Umgebung erkunden möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten. Bei der Auswahl helfen wir Ihnen vor Ort sehr gerne weiter. An dieser Stelle möchten wir Ihnen auch gerne den Dreisesselberg vorstellen. Das komplette Dreisesselmassiv ist mit Hochwald bedeckt und zählt mit seinen 1.312 m zu den beeindruckendsten Bergen im Bayerischen Wald. Eine traumhafte Wandertour geht vom Dreisessel Parkplatz zum Steinernen Meer (riesige übereinander gelagerte Felsen) und dann über das Dreiländereck zurück zum Dreisessel. Ca. 3 Stunden dauert die Wanderung insgesamt und belohnt Sie mit beeindruckenden Aussichten, herrlicher Ruhe und naturbelassenen Landschaften.

Auch im Winter können Sie den Nationalpark Ferienland Bayerischer Wald besuchen, denn frisch eingeschneit verwandelt sich der bayerische Urwald in ein Winterwunderland. Zahlreiche Fackel- und Schneeschuhwanderungen, Schlittenfahrten und Langlaufloipen werden für Sie angeboten.

Die Landschaft Bayerns hält viel Natur, Ruhe und unvergleichliche Ausblicke für Sie parat. Das Schöne ist, in jeder Region gibt es wieder Neues zu entdecken. Kommen Sie gerne bei uns vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch im Wellnesshotel Jagdhof.



Cookie Hinweis

Die Einstellungen können jederzeit in der Datenschutzerklärung geändert werden.