Besuchen Sie Museen im Bayerischen Wald


Das Wolfsteiner Heimatmuseum im Bayerischen Wald

Das mit großer Sorgfalt sanierte Schramlhaus bekam ein beachtenswertes Museumsgut und zahlreiche originale Zeugnisse aus der Geschichte des Wolfsteiner Landes und der Stadt. Nun kann man sich im Schramlhaus mit den Abteilungen Geschichte, bäuerliche Wohnkultur, sakrale Volkskunst, Hinterglasbilder, Trachten und bäuerliche Kleidung, altes Handwerk, bäuerliches Gerät und der Sonderausstellung Miniaturmodelle über das Leben und Arbeiten der "Waidler" informieren. Tauchen Sie in eine längst vergangene Zeit im Wolfsteiner Heimatmuseum im Bayerischen Wald.

JAGD LAND FLUSS Museum in Freyung Bayern

Im Schloß Wolfstein in Freyung in Bayern befindet sich das JAGD LAND FLUSS Museum. Das Schloß Wolfstein wurde um 1200 vom Passauer Bischof Wolfger von Erla erbaut und war Wehranlage, Verwaltungssitz und bischöfliches Jagdschloss. Heute beherbergt es außerdem noch die Galerie Wolfstein, bei der die zeitgenössische Kunst aus dem ostbayerischen Raum den inhaltlichen Schwerpunkt bildet.



Passauer Museen 

Das Glasmuseum

Das Glasmuseum in Passau beherbergt eine Sammlung von über 30.000 Gläsern des weltberühmten "Böhmischen Glases". Außerdem wird im Museum die Glasgeschichte von 1700 bis 1950 (Biedermeier bis Jugendstil) dokumentiert. Das Glasmuseum wurde ausgezeichnet mit dem Adalbert-Stifter-Preis und eingetragen in die Liste "national wertvolles Kulturgut". Weiter erwarten Sie im Museum die größte Kochbuchsammlung der Welt und ein Sissi-Zimmer .

Feste Oberhaus in Passau im Bayerischen Wald Veste Oberhaus

Die Veste Oberhaus gehört mit ihren 65.000 Quadratmetern zu den größten und mächtigsten Burganlagen Europas. Einen bedeutenden Wendepunkt in der Geschichte der Veste markiert das Jahr 1802.

Durch die Säkularisation büßte der Bischof auch in Passau seine weltliche Macht ein. Nachdem Kaiser Napoleon Bonaparte die Veste zunächst als Grenzfestung gegen Österreich nutzte, wurde sie 1822 zum Staatsgefängnis für politisch Gefangene und zur Militärstrafanstalt umfunktioniert.

Bis 1918 war die Veste Oberhaus unter dem Beinamen "Bastille Bayerns" bekannt und gefürchtet. 1932 übernahm dann die Stadt Passau das Oberhaus und richtete ihr Museum ein. Seit 1991 werden wechselnde historische Sonderausstellungen präsentiert neben diversen Dauerausstellungen zu Handel und Wandel der Stadtgeschichte.


Schnupftabakmuseum in Grafenau 

Das Schnupftabakmuseum der Stadt Grafenau befindet sich im ehemaligen Spital, das seit dem 15. Jahrhundert der kommunalen Armen- und Krankenpflege diente. Als das Haus 1980 dann jedoch leer stand, wurde umfangreichen Renovierungsarbeiten durchgeführt und letztenendes ein Museum eingerichtet und bereits im Jahre 1981 für den interessierten Besucher geöffnet. Im Museum kann man alles Wissenswerte über den "Schmai" erfahren und Sie können eine Vielfalt von Schnupftabakgläsern sowie das größte Schnupftabakglas der Welt mit einer Größe von 69,7 x 45,7 cm und einem Gewicht von ca. 32 kg besichtigen. Zusätzlich finden in regelmäßigen Abständen Sonderausstellungen statt.


Heimatmuseum in Röhrnbach KaltenbachKaltenbacher Heimatstube in Röhrnbach

Die Vertreibung der Sudetendeutschen aus Kaltenbach im Böhmerwald wird in der "Kaltenbacher Heimatstube" dokumentiert, die sich in der Gemeinde Röhrnbach befindet. Viele Böhmerwäldler fanden nach 1945 im Markt Röhrnbach eine neue Heimat, doch die Erinnerungen an den Böhmerwald blieben. Deshalb sammelte man hier persönliche Erinnerungsstücke und Zeugnisse der böhmischen Kultur.

Hinter jedem Gegenstand steht eine persönliche Geschichte; gerade das macht den Reiz dieser Sammlung im Heimatmuseum in Röhrnbach aus. 

Heimatstube Kaltenbach
Rathausplatz 1
94133 Röhrnbach
Telefon (0 85 82) 96 09 0
(0 85 82) 96 09 13

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8.30 – 12 Uhr
zusätzlich Montag bis Donnerstag 13.30 – 16.30 Uhr



Bayerischer Wald

Bayerischer Wald

Bayerischer Wald