Die Bayerwaldberge - Bergwandern im Bayerischen Wald


Der Bayerische Wald hat zwar keine "Achttausender" zu bieten, aber Sie finden hier ACHT TAUSENDER Bayerwaldberge, die zum Bergwandern einladen:

Großer Arber (1456 m), Rachel (1453 m - beliebtester Berg der Deutschen), Lusen (1373 m) ... 

» Mehr Infos zum Wandern im Bayerischen Wald


Bayerwaldberg Arber im SommerDer Arber - König der Bayerwaldberge

Der Große Arber ist mit 1.456 m der höchste Berg des Bayerwalds, was ihm zu seinem Namen "König des Bayerischen Waldes" verhilft.

Der Arber ist nicht nur der höchste Berg des Grenzgebirges, er nimmt auch aufgrund seiner Natur einen ganz besonderen Rang ein.

Das dichte Nebeneinander großartiger Naturerscheinungen lässt das Arberland zu einem Gut unschätzbaren Wertes werden.

 

Wandertouren am Arber

Seinen unverwechselbaren Charakter verleihen dem Arber die Rißloch-Wasserfälle, verschiedene Moore, die eiszeitlichen Seen mit ihren steil abfallenden Seewänden, und der Urwald. Nicht zuletzt ist der waldfreie Arbergipfel selbst eine Besonderheit, dessen Tier- und Pflanzenwelt so im gesamten Bayerischen Grenzgebirge nicht noch einmal wieder zu finden ist.

Der Arber ist einer der bekanntesten Ausflugsziele im Bayerischen Wald vor allem für Wanderer und Wintersportler. Zum Gipfel besteigen empfehlen sich eine Fahrt mit der Gondelbahn und ein 15minütiger Fußmarsch. Von der Bergstation der Gondelbahn bis zum Gipfel sind es noch 76 Höhenmeter.

Bayerwaldberg Arber im WinterWintersport am Arber

Die neue 6er-Sesselbahn und die moderne 6er-Gondelbahn befördern Sie in 4 Minuten hoch bis knapp unter den Gipfel des Arbers.

Von hier aus verteilen sich die Skipisten des Skigebietes in unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade mit grandiosen Ausblicken auf den Bayerischen Wald und den Böhmerwald.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit über eine herrliche Tourenabfahrt ins
5 km entfernte Bodenmais abzufahren. Wintervergnügen pur!



Bergwandern auf dem RachelBergwandern auf dem Rachel

Der Rachel ist mit seinen 1453 m der zweithöchste Berg des Bayerischen Waldes. Wandertouren auf den Gipfel des Rachel sind immer ein Erlebnis.

Es gibt verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten z.B. über den Rachelsteig, über Oberfrauenau, über die Racheldiensthütte, über den Rachelsee oder über Gfäll und das Waldschmidthaus.

Von Spiegelau aus bringt sie im Sommer ein umweltfreundlich mit Erdgas angetriebener Bus zum Gfäll, dem Ausgangspunkt vieler Wandertouren am Rachel.

Von hier geht’s dann zu Fuß zum Gipfel. Nach einem anspruchsvollen Aufstieg wird man mit einem umwerfenden Ausblick belohnt.

Der Rachel im Winter

Auch für Wintertouren eignet sich der Rachel immer wieder. Warme Kleidung und gutes Schuhwerk sind dann besonders wichtig, denn am Gipfel können leicht über 3m Schnee liegen.

Oft sind auch Teile des Weges vereist. Mit Stöcken und (wenn man welche hat) mit Grödeln ist es noch sicherer als mit Wanderschuhen alleine. Auch Schneeschuhwanderungen am Rachel sind abwechslungsreich und garantieren ein einmaliges Naturerlebnis. Diese werden von Spiegelau aus sogar mit Führer angeboten.

Bergmessen auf dem Rachelgipfel

Die Wald-Vereinssektion Spiegelau veranstaltet regelmäßig Bergmessen auf dem Rachelgipfel. Eine Messe in Gottes freier Natur ist immer besonder eindrucksvoll.

Man kann gut nachvollziehen, dass sich viele Menschen in den Bergen Gott näher fühlen. Und nach der Messe kann in der Racheldiensthütte eingekehrt werden.


Der Lusen im Bayerischen WaldDer Lusen im Bayerischen Wald

Der Lusen ist mit einer Höhe von 1.373 Metern der viertgrößte Berg im Nationalpark Bayerischer Wald und liegt nahe der Grenze zu Tschechien und der Ortschaften Waldhäuser und Spiegelau.

Er ist ein beliebtes Wanderziel des Bayerischen Waldes sowohl im Sommer als auch im Winter.


Felsgipfel - Ein riesiger Haufen Felsen

Der mit Granit-Felsblöcken vollständig bedeckte Gipfel wurde der Sage nach vom Teufel über einem Goldschatz aufgetürmt. Tatsächlich ist der Felsgipfel eine geologische Sehenswürdigkeit.

Und gerade der Gipfel macht den Lusen unverwechselbar. Knapp unterhalb des Gipfels befindet sich eine Einkehrhütte, die auch im Winter bewirtschaftet wird. Dort beginnt die lange Schlittenabfahrt (Winterweg), derentwegen auch bei hohem Schnee erstaunlich viele die Mühe des Aufstiegs auf sich nehmen.


Der Dreisessel - Berg in BayernDer Dreisessel - Berg in Bayern

Der Dreisessel ist ein 1.333 m hoher Berg in Bayern in der Nähe des Dreiländerecks Österreich, Bayern und Tschechien in der Gemeinde Haidmühle also an der Grenze zum Böhmerwald. Den Gipfel bilden drei bizarre kissenartig geformte verwitterte Granitfelsen.

Unterhalb des Gipfels liegt das Dreisesselhaus. Die befahrbare Dreisesselstraße führt fast bis zur Hütte. Am Bergfuß gibt es auch einen Skilift.




Bayerischer Wald

Bayerischer Wald

Bayerischer Wald